Systemsicherheit

 

Geprüfte Sicherheit durch Hauseinführungssysteme

Mehrsparten-Hauseinführungen sind geprüft, zuverlässig und langlebig. Derzeit setzen sie überwiegend Stadtwerke ein. Im ländlichen Bereich sieht es anders aus. Weil die Hausversorgung meist über vier getrennt voneinander arbeitende Versorgungsunternehmen erfolgt, besteht weniger Interesse an einer einheitlichen Lösung. Deshalb sollten Planer und Hausbesitzer in spe auf eine MehrspartenHauseinführung dringen. Sonst besteht die Gefahr, dass die Versorgungsunternehmen die Durchführung der Kabel und Rohre in einer Art abdichten, die den gestiegenen technischen Anforderungen an die langlebige Dichtigkeit der Gebäudehülle weniger genügt.

Die sicherste Lösung sind geprüfte Abdichtsysteme. Sie halten auch dann zuverlässig dicht, wenn nach starken Regenfällen das Grundwasser an der Kellerwand oder der Bodenplatte ansteht.

Sind MehrspartenHauseinführungen mit Leerrohren geplant, vereinfacht sich zusätzlich der Bauablauf, weil die Versorgungsunternehmen ihre Leitungen jederzeit durch die Lehrrohre in das Haus führen können.

Die Vorteile zusammengefasst :

  1. weniger Platz für die Hausanschlüsse:
    Bei Einführung der Versorgungsleitungen mittels einer MehrspartenHauseinführung befindet sich der Hausanschluss nur noch an einer Stelle und minimiert so die Installationsfläche.
  2. vereinfachter Bauablauf:
    Beim Anschluss von Leerrohren an die MehrspartenHauseinführung können Leitungsgräben sofort nach dem Verlegen der Leerrohre geschlossen werden.
  3. größere Sicherheit:
    • zugelassene Produkte (DVGW Zulassung)
    • Gas und Druckwasserdichtigkeit (Standard)
    • langlebige und dauerhafte Dichtigkeit
  4. einfache Nachbelegung:
    Ein eventuell erforderlicher Austausch von Versorgungsleitungen erfordert kein Aufgraben des Gartens und/oder der Terrasse.