conbau

Gasleitung

 Fachbeiträge  Kommentare deaktiviert für Gasleitung
Okt 022017
 

Frage: Darf die Gasleitung vor Fertigstellung des Estrichs in der Mehrsparten-Hauseinführung verlegt und angeschlossen sein?

Antwort: Die Zulassung für Mehrsparten-Hauseinführungen erfasst auch die HTB Beständigkeit (30 min bei Brand). Diese geforderte Eigenschaft ist erst nach der Estrichverlegung und Kürzung der Mehrsparte gegeben.
Unseres Erachtens nach beziehen sich die Brandschutznormen jedoch auf bewohnte Gebäude, in denen Bewohner gefährdet sind. Zum Beispiel können sich schlafende oder kranke Menschen, Kinder und Pflegebedürtige eventuell nicht selbst retten.
Auf der Baustelle kann man davon ausgehen, dass die Arbeiter das Gebäude selbständig verlassen können. Zusätzlich ist die Brandlast auf einer Baustelle wesentlich geringer, als in einem bewohnten Gebäude.

Es scheint daher nicht erforderlich zu sein, im Bauzustand auf HTB Beständigkeit zu bestehen.

Lösung 2

 Fachbeiträge  Kommentare deaktiviert für Lösung 2
Sep 272017
 

Nur für Gebäude mit Keller aus WU-Beton und offene Bauweise
Hauseinführungssystem mit Ringraumdichtung wie bei Neubauten.
Hinweis: Da der Dichtungseinsatz immer an die Außenwanddichtung anschließen muss, ist diese Lösung nur für Gebäude mit Keller aus WU-Beton im offenen Grabenbau geeignet.

 

 

 

 

In die Kellerwand wird eine Kernbohrung mit DN 100 eingebracht. Diese wird von innen gedichtet. Eine für den jeweiligen Lastfall geeignete Einsparten-Hauseinführung nimmt die Medienleitung auf. Um einen nachträglichen Austausch der Leitung zu ermöglichen, empfiehlt es sich, Leerrohre von der Hauseinführung bis zum Übergabeschacht zu verlegen.

Beispiele: